Romane  Erzählungen und Kurzprosa  Gerichtssaalberichte im Demokratischen Volksblatt​                                                   
Journalistische Texte der 1950er Jahre  Leserbriefe, Offene Briefe und Feuilletons​                                                   
Reden  Gespräche und Interviews​                                                   

Journalistische Texte der 1950er Jahre

Es wurden nur jene Texte aufgenommen, die auf eine eindeutige Autorschaft Thomas Bernhards schließen lassen. Die meisten der vor allem im Demokratischen Volksblatt erschienenen Texte sind mit den Initialen „Th.B.“ gekennzeichnet; einige, auch in anderen Zeitungen erschienene tragen den vollständigen Namen Thomas Bernhards.

 

Niklas van Heerlen (Pseud.): Vor eines Dichters Grab. In: Salzburger Volksblatt, 12.7.1950.

Menschen ohne Heimat. In: Demokratisches Volksblatt, 11.1.1952.

Junge Dichter in Österreich. In: Demokratisches Volksblatt, 21.1.1952.

Friedrich Friedel. In: Demokratisches Volksblatt, 30.1.1952.

Schicksale am Hauptbahnhof. In: Demokratisches Volksblatt, 10.3.1952.

Hochsommerliches Henndorf. In: Demokratisches Volksblatt, 9.7.1952.

Jugendsingen der Mittelschulen. In: Demokratisches Volksblatt, 14.7.1952.

Keine Witze bei der Hitze. Aufzeichnungen aus kaum vergangenen Tagen. In: Demokratisches Volksblatt, 15.7.1952.

Der Mann auf der Brücke. In: Demokratisches Volksblatt, 18.7.1952.

„Die drei Damen“ sind wieder da. In: Demokratisches Volksblatt, 22.7.1952.

Armer kleiner, großer Mann.... In: Demokratisches Volksblatt, 26.7.1952.

Das billigste Salzburger „Hotel“: „Hotel zur grünen Wiese“. Ein Besuch auf dem Camping-Platz in Aigen. In: Demokratisches Volksblatt, 4.8.1952.

Deine Meinung, lieber Fremder...?. In: Demokratisches Volksblatt, 6.8.1952.

Festspiele am Radio. In: Demokratisches Volksblatt, 21.8.1952.

Auf der Dult. In: Demokratisches Volksblatt, 18.9.1952.

Ein erschütterndes Zeitbild. In: Demokratisches Volksblatt, 23.9.1952.

Münchens größte Attraktion. Die „Wiesn“. In: Demokratisches Volksblatt, 26.9.1952.

Internationaler Paracelsustag in Salzburg. Die Atomforschung und das Leben. In: Demokratisches Volksblatt, 30.9.1952.

Warum sind wir krank? In: Demokratisches Volksblatt, 3.10.1952.

Ernst Zwilling wieder in Salzburg. Neue Abenteuer in Afrika. Und große Ausbeute auch für das „Haus der Natur“. In: Demokratisches Volksblatt, 11.10.1952.

Alte Hüte und Diverses... Bei einer Versteigerung im Dorotheum. In: Demokratisches Volksblatt, 6.11.1952.

Apotheker werben filmisch. In: Demokratisches Volksblatt, 24.11.1952.

Vor und hinter den Kulissen. Ein Rundgang durch das Salzburger Landstheater. In: Demokratisches Volksblatt, 27.11.1952.

Im Rahmen der Buchwoche: Gertrud Fussenegger und Maria Zittrauer. In: Demokratisches Volksblatt, 27.11.1952.

Prozesse, nichts als Prozesse. In: Demokratisches Volksblatt, 28.11.1952.

Bücher warten auf dich! In: Demokratisches Volksblatt, 29.11.1952.

Lesung des Pfad-Verlages in der Residenz. In: Demokratisches Volksblatt, 1.12.1952.

Helene Thimig las amerikanische Dichter. In: Demokratisches Volksblatt, 2.12.1952.

Was braucht ein Kind zum Leben? In: Demokratisches Volksblatt, 4.12.1952.

Bahn frei für E 94002. Hochbetrieb am Bahnhof „Seeberg“ des Salzburger Eisenbahn-Modellbau-Clubs. In: Demokratisches Volksblatt, 5.12.1952.

Lesen wir einmal ein Gedicht! In: Demokratisches Volksblatt, 8.12.1952.

Weihnachtssingen zweier Kontinente. In: Demokratisches Volksblatt, 10.12.1952.

Ein „Requiem“ im Studio St. Peter. In: Demokratisches Volksblatt, 13.12.1952.

Georg Eberl in der Volkshochschule. In: Demokratisches Volksblatt, 15.12.1952.

„Feierstunde der Jugend“. In: Demokratisches Volksblatt, 24.12.1952.

Ein Spiel von Christopher Fry. „Ein Phönix zu viel“ im Salzburger Lesestudio. In: Demokratisches Volksblatt, 23.1.1953.

Theater und Musik. Spielplanänderung im Landestheater (u.a.). In: Demokratisches Volksblatt, 24.1.1953.

Charles Morgan in der Volkshochschule. In: Demokratisches Volksblatt, 7.2.1953.

Tiere als dankbare Filmstars. Kulturfilme in der Salzburger Volkshochschule. In: Demokratisches Volksblatt, 7.2.1953.

Der Stil im Wandel der Zeit. Erster Vortrag Dr. Ernst Koellers im Amerika-Haus. In: Demokratisches Volksblatt, 13.2.1953.

Theater und Musik. Mozarteum-Orchester in Paris (u.a.). In: Demokratisches Volksblatt, 16.2.1953.

Olympische Sommerspiele 1952 im Bild. In: Demokratisches Volksblatt, 18.2.1953.

Erwin Gimmelsberger in der Volkshochschule. In: Demokratisches Volksblatt, 24.2.1953.

Heinz Moog im Wiener Saal. In: Demokratisches Volksblatt, 25.2.1953.

Frühlings-Volkstanzfest am 2. Mai. Vierhundert Paare nehmen teil – Maibaumaufstellung im Stadtsaal des Festspielhauses. In: Demokratisches Volksblatt, 27.02.1953.

Von der Pyramide bis zur Basilika. Vortrag Dr. Ernst Koellers über die Kunst der alten Welt. In: Demokratisches Volksblatt, 6.3.1953.

Begegnung mit Rudolf Bayr. In: Demokratisches Volksblatt, 11.3.1953.

Begegnung mit einem Tibetforscher. Dr. René Nebesky erzählt von aussterbenden Stämmen – Ein Farbfilm aus dem Lande der Lepchas. In: Demokratisches Volksblatt, 19.3.1953.

Zwei Salzburger Dichter. Maria Zittrauer und Gerhard Amannshauser. In: Demokratisches Volksblatt, 26.3.1953.

Ein Mädchen vom Lande. In: Demokratisches Volksblatt, 30.3.1953.

Die Kultur ist nicht stehen geblieben! In: Demokratisches Volksblatt, 4.4.1953.

Van Gogh und Toulouse-Lautrec. Zwei Filme, die Frankreich Ehre machen. In: Demokratisches Volksblatt, 11.4.1953.

Deutscher Jugend-Kammerchor. In: Demokratisches Volksblatt, 15.4.1953.

Die Bühnenbilder der kommenden Festspiele. In: Demokratisches Volksblatt, 15.4.1953.

Das nennt man gewerbliche Dichtung. In: Demokratisches Volksblatt, 18.4.1953.

Theater und Musik. Gastspiel des jugoslawischen National-Ballettes (u.a.). In: Demokratisches Volksblatt, 21.4.1953.

Großes lebendiges Kanada! In: Demokratisches Volksblatt, 22.4.1953.

William Saroyans Kurzgeschichten. In: Demokratisches Volksblatt, 29.4.1953.

Junge amerikanische Literatur. In: Demokratisches Volksblatt, 30.4.1953

Von Gauguin bis Picasso. In: Demokratisches Volksblatt, 2.5.1953.

(anonym:) Der Raubüberfall in der Aignerstraße. In: Demokratisches Volksblatt, 5.5.1953.

Theater und Musik. Richard-Wagner-Zyklus: „Der Rind des Nibelungen“ (u.a.). In: Demokratisches Volksblatt, 15.5.1953.

„Die Stimme Österreichs“. In: Demokratisches Volksblatt, 19.5.1953.

Von Goethe bis Hauptmann. Hans Werner spielte den Waldschrat. In: Demokratisches Volksblatt, 27.5.1953.

Tanzabend Harald Kreutzberg. In: Demokratisches Volksblatt, 29.5.1953.

Von Watteau zum Photographen. In: Demokratisches Volksblatt, 2.6.1953.

James Thurbers Kurzgeschichten. In: Demokratisches Volksblatt, 6.6.1953.

Wo sind die österreichischen Dichter? In: Demokratisches Volksblatt, 8.6.1953.

Unsere Dichter sind wieder da. In: Demokratisches Volksblatt, 11.6.1953.

Operation an der „Moderne“. Dr. Ernst Köller und seine zehn Einwände. In: Demokratisches Volksblatt, 18.6.1953.

Die Künstler hatten das Wort. In: Demokratisches Volksblatt, 22.6.1953.

Volksmusik in der Aula academia. In: Demokratisches Volksblatt, 22.6.1953.

Mozarts Zauberflöte. Glanzvolle Premiere im Marionettentheater. In: Demokratisches Volksblatt, 25.6.1953.

Eine kleine Reise. In: Demokratisches Volksblatt, 26.6.1953.

Theater und Musik. Landestheater beginnt mit „Der Vogelhändler“ (u.a.). In: Demokratisches Volksblatt, 27.6.1953.

Volksmusikkonzert mit Orchestergründung. In: Demokratisches Volksblatt, 29.6.1953.

Hochsommerlicher Balladenabend. In: Demokratisches Volksblatt, 2.7.1953.

Hügelwanderung zu zweit. In: Demokratisches Volksblatt, 8.7.1953.

In der uralten Salzstadt Hallein. In: Demokratisches Volksblatt, 9.7.1953.

Schwiegermütter und junge Eheleute. In: Demokratisches Volksblatt, 11.7.1953.

Guter, alter Mönchsberg. In: Demokratisches Volksblatt, 13.7.1953.

Das große Spiel kann beginnen. Die meisten Künstler der Salzburger Festspiele bereits eingetroffen – Proben an allen Spielstätten. In: Demokratisches Volksblatt, 15.07.1953.

Von Wirtshäusern, Wiesen und Feldern… In: Demokratisches Volksblatt, 22.7.1953.

Salzburger stellen auf auf Hohensalzburg aus. In: Demokratisches Volksblatt, 22.7.1953.

Festliche Tage – am Rande gesehen. In: Demokratisches Volksblatt, 24.7.1953.

Salzburg noch hinter dem Vorhang. Das Programm der Festspiele – Eine Mondnacht auf dem Mönchsberg. In: Demokratisches Volksblatt, 24.7.1953.

Reichenhaller Notizen. In: Demokratisches Volksblatt, 27.7.1953.

Was sagen Sie zu den Festspielen? In: Demokratisches Volksblatt, 27.7.1953.

Ein junger Amerikaner in Salzburg. In: Demokratisches Volksblatt, 29.7.1953.

Der arme „Herr“ Jonas. In: Demokratisches Volksblatt, 5.8.1953.

Theater und Musik. Voli Geiler und Walther Morath… (u.a.). In: Demokratisches Volksblatt, 20.8.1953.

Friedrich Torbergs „brechtige“ Stunde. In: Demokratisches Volksblatt, 22.8.1953.

„Herr Ober, frische Blätter, zweimal …“. Zum Vortrag eines Waerlandisten. In: Demokratisches Volksblatt, 24.8.1953.

Treffpunkte junger Europäer. Die Jugendherbergen im Südwesten Deutschlands – Übernachtung für 40 Pfennig. In: Demokratisches Volksblatt, 26.9.1953.

„Carrie“. Stadtkino. In: Demokratisches Volksblatt, 16.9.1953.

Würstl-Episode. In: Demokratisches Volksblatt, 17.9.1953.

Erfahrungen eines Jugendrichters. In: Demokratisches Volksblatt, 19.9.1953.

„Kaiserwalzer“. Elmo-Kino. In: Demokratisches Volksblatt, 21.9.1953.

Ursulinenkirche erstrahlt in neuem Glanz. In: Demokratisches Volksblatt, 21.9.1953.

Kunde vom freien Indien. In: Demokratisches Volksblatt, 23.9.1953.

Jod verhindert Kropf. In: Demokratisches Volksblatt, 29.9.1953.

„Mädels ahoi!“ Stadtkino. In: Demokratisches Volksblatt, 30.9.1953.

Lepra ist noch immer unheilbar. In: Demokratisches Volksblatt, 30.9.1953.

Die Ro-Ro-Ro-Kost schmeckt nicht mehr? In: Demokratisches Volksblatt, 5.10.1953.

„Das schöne Land“. Dichterlesung im Salzburger Presseklub. In: Demokratisches Volksblatt, 7.10.1953.

„Hokuspokus“. Mirabell-Kino. In: Demokratisches Volksblatt, 8.10.1953.

So sah Salzburg einmal aus. Unser Land in alten Ansichten im Vogelhaus-Pavillon. In: Demokratisches Volksblatt, 9.10.1953.

Man kann mehr als man glaubt. In: Demokratisches Volksblatt, 10.10.1953.

Theater und Musik: Mozarteum-Orchester wieder in Salzburg (u.a.). In: Demokratisches Volksblatt, 16.10.1953.

Lichtstrahl im Barackenlager. In: Demokratisches Volksblatt, 17.10.1953.

„Salome“. Stadtkino. In: Demokratisches Volksblatt, 17.10.1953.

Fünf Jahre Lesestudio. In: Demokratisches Volksblatt, 23.10.1953.

„Salto Mortale“. Mozart-Kino. In: Demokratisches Volksblatt, 24.10.1953.

Über die Mundart. In: Demokratisches Volksblatt, 26.10.1953.

Der Sturm auf den Nanga Parbat. Begeisterung um Hermann Buhl und d. Frauenberger im Festspielhaus. In: Demokratisches Volksblatt, 26.10.1953.

Salzburger Tracht in der Residenz. Eine begrüßenswerte Veranstaltung der Salzburger Volkshochschule. In: Demokratisches Volksblatt, 30.10.1953.

Im tiefen Keller des Untersberges. Besuch des Stadtvereins in der Hofbrauerei Kaltenhausen. In: Demokratisches Volksblatt, 7.11.1953.

Kurzgeschichten aus Amerika. Leseabend im Amerikahaus. In: Demokratisches Volksblatt, 12.11.1953.

„Kalifornien in Flammen“. Elmo Kino. In: Demokratisches Volksblatt, 12.11.1953.

Grabbes „Don Juan und Faust“. In: Demokratisches Volksblatt, 13.11.1953.

Heute, genau vor fünfzig Jahren … Was war anno 1903? – Allerlei aus der „guten alten Zeit“. In: Demokratisches Volksblatt, 14.11.1953.

(Salzburger Herbstimpressionen. In: Demokratisches Volksblatt, 17.11.1953.)

Die kostbarste Bibliothek des Landes. In: Demokratisches Volksblatt, 21.11.1953.

Bücher – tröstliche Begleiter. Zur Eröffnung der Buchwoche. In: Demokratisches Volksblatt, 21.11.1953.

Russisches Solistenkonzert. In: Demokratisches Volksblatt, 25.11.1953.

Der Advent wird eingeblasen… In: Demokratisches Volksblatt, 28.11.1953.

„Das unsterbliche Herz“. Stadtkino. In: Demokratisches Volksblatt, 28.11.1953.

Zwei Lyrikerinnen am Lesepult. In: Demokratisches Volksblatt, 2.12.1953.

Salzburger Dezember-Frühling. In: Demokratisches Volksblatt, 3.12.1953.

Lesung Eduard C. Heinisch. In: Demokratisches Volksblatt, 10.12.1953.

Weihnachtssingen im Mozarteum. In: Demokratisches Volksblatt, 16.12.1953.

Zwei Salzburger Autoren. In: Demokratisches Volksblatt, 17.12.1953.

Weihnachtskonzert der Volksmusikschulen. In: Demokratisches Volksblatt, 19.12.1953.

Fünf Jahrhunderte Gemälde. Sehenswerte Schau im Ausstellungs-Pavillon. (Ungezeichnet, eventuell auch von Bernhard in der Rubrik „Theater und Musik“: Studio St. Peter auch für das Landestheater). In: Demokratisches Volksblatt, 21.12.1953.]

Alles fährt jetzt Ski! In: Demokratisches Volksblatt, 16.1.1954.

„Sangaree“. Stadtkino. In: Demokratisches Volksblatt, 16.1.1954.

Autorenabend der Silberrose. In: Demokratisches Volksblatt, 3.2.1954.

Wir gehen in die Stadtbücherei… In: Demokratisches Volksblatt, 17.2.1954.

Im Lande der Zitronen … In: Demokratisches Volksblatt, 22.2.1954.

O’Neill im Amerikahaus. In: Demokratisches Volksblatt, 27.2.1954.

Begegnung mit Ernst von Dombrovski. In: Demokratisches Volksblatt, 1.3.1954.

Mit dem Floß salzachabwärts … Schiffahrt auf der Salzach – aber das Dampfschiff kam bald nicht mehr … In: Demokratisches Volksblatt, 5.3.1954.

„Der rote Engel“. Stadtkino. In: Demokratisches Volksblatt, 24.3.1954.

„Die Geliebte des Korsaren“. Kino Maxglan. In: Demokratisches Volksblatt, 27.3.1954.

Theater und Musik. Eine Widmung für die Salzburger Festspiele (u.a.). In: Demokratisches Volksblatt, 2.4.1954.

Um jeden Preis? In: Demokratisches Volksblatt, 2.4.1954.

„Mit 17 beginnt das Leben“. Elmo-Kino. In: Demokratisches Volksblatt, 6.4.1954.

Mit der Aktentasche um die Welt … Für Salzburg nach Neu-Delhi, Tokio, Honolulu und Rio de Janeiro. In: Demokratisches Volksblatt, 9.4.1954.

Altes und Neues von Klagenfurt. Bürgermeister Graf im Rahmen der Volkshochschule. In: Demokratisches Volksblatt, 9.4.1954.

Kolossalbau am Fuße des Mönchsbergs? Das Festspielhausprojekt des Architekten Clemens Holzmeister. In: Demokratisches Volksblatt, 12.4.1954.

„Die süßesten Früchte“. Elmo-Kino. In: Demokratisches Volksblatt, 12.4.1954.

Geschichten von Clarence Day … In: Demokratisches Volksblatt, 15.4.1954.

Theater und Musik. Neue Oper Gottfried Einems u.a. In: Demokratisches Volksblatt, 23.4.1954.

Sanfte Freude und Vergänglichkeit. Die Kunst, allein zu tanzen – Harald Kreuzberg im Landestheater. In: Salzburger Nachrichten, 30.4.1954.

Theater und Musik. Nestroy und sein „Kampl“ (u.a.). In: Demokratisches Volksblatt, 4.5.1954.

Gedenkstunde für Ferdinand Sauter. In: Demokratisches Volksblatt, 6.5.1954.

Meisterwerke der Buchmalerei. In: Salzburger Nachrichten, 11.5.1954.

Die Gedichte von Maria Zittrauer. In: Demokratisches Volksblatt, 14.5.1954.

Lyrischer Abend im Amerikahaus. In: Demokratisches Volksblatt, 15.5.1954.

Eine junge Lyrikerin. In: Demokratisches Volksblatt, 15.5.1954.

Das Wunder des Blühens. Der Mirabellgarten ist erwacht – Vierzigtausend Blumen blühen. In: Demokratisches Volksblatt, 20.5.1954.

Windbäckerei der Operette. Sieben süße Bilder einer „Walzerkönigin“. In: Salzburger Nachrichten, 24.5.1954.

„Der Gärtner von Toulouse“. Aufführung im Studio St. Peter. In: Demokratisches Volksblatt, 25.5.1954.

Erna Blaas und Susan Wittek. In: Demokratisches Volksblatt, 25.5.1954.

Theater und Musik. Letzte Operetten vor den Ferien u.a. In: Demokratisches Volksblatt, 28.5.1954.

Heiterer Seminaristenabend. „Die vier Gesellen“ im Studio St. Peter. In: Salzburger Nachrichten, 1.6.1954.

„Ein Phönix zuviel“. Eine gültige Erstaufführung des Salzburger Schauspielerseminars. In: Salzburger Nachrichten, 29.6.1954.

Eine Erstaufführung im Mozarteum. „Leonce und Lena“. Tragisches Lustspiel von Georg Büchner. In: Salzburger Nachrichten, 7.7.1954.

Christine Busta – Georg Eberl lasen. Veranstaltung zur Bücherwoche. In: Demokratisches Volksblatt, 25.11.1954.

Ausklang der Buchwoche. In: Demokratisches Volksblatt, 25.11.1954.

Salzburger Vor-Weihnacht. In: Demokratisches Volksblatt, 4.12.1954.

Die schönen Weihnachtstage. In: Demokratisches Volksblatt, 20.12.1954.

Das Werk Josef Weinhebers. In: Merkur, 16.2.1955.

Von schwarzen Sonnen und heiterem Gemüt. Ein Rundgang durch Salzburger Ausstellungen. In: Die Furche, 23.7.1955.

Salzburg: Kokoschka und Manzu. In: Die Furche, 30.7.1955.

San Marco und „Fenice“. "Winterspaziergang" durch Venedig. In: Salzburger Volksblatt, xx.xx.1956.

Erträumte Wirklichkeit. In: Die Furche, 7.1.1956.

Vom schönen Bild im schönen Buch. Österreichische Illustrationen von Alfred Kubin bis Helmut Rehm. In: Berichte und Informationen. Österreichisches Forschungsinstitut für Wirtschaft und Politik, 17.2.1956.

Hamburg: Ackerboden für die neue Kunst. Willi-Baumeister-Gedächtnisausstellung in der Kunsthalle. In: Die Furche, 11.8.1956.

Nach langen Jahren der Sonne. O. K.-Ausstellung in der Galerie Welz. In: Die Furche, 25.8.1956.